Kostenbeteiligung in der Grundversicherung
Wenn Arzt-, Spital- oder Medikamentenkosten entstehen, müssen sich die Versicherten an den Kosten beteiligen, das heisst einen Teil der Kosten selbst bezahlen.

Die Kostenbeteiligung besteht aus der Franchise und aus dem Selbstbehalt (in der Regel 10% der die Franchise übersteigenden Kosten). Ausgenommen von Franchise und Selbstbehalt sind Leistungen bei Unfällen nach UVG (Bundesgesetz über die Unfallversicherung) und Mutterschaft. Alle Arbeitnehmer, die mehr als 8 Stunden pro Woche bei einem einzelnen Arbeitgeber arbeiten, sind von diesem gegen Unfälle versichert.
<<< zurück